Angebote zu "Kiefer" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Sockelleisten "Osnabrück" - Kiefer roh (Massivh...
8,63 € *
zzgl. 15,49 € Versand

Sockelleisten "Osnabrück" (Massivholz / 320.1060.0) - Farbe: Kiefer roh Die von uns angebotene Sockelleiste "Osnabrück" gehört zu den mittelgroßen von uns angebotenen Sockelleisten und Fußleisten. Die Sockelleiste "Osnabrück" hat eine Höhe von 60 mm, eine Breite von 10 mm und verfügt über eine kleine Kabelkanalfräsung.Für die Fertigung der Sockelleiste "Osnabrück" wurde rohes Kiefernholz verwendet, das noch nicht behandelt wurde und daher im Rohzustand ausgeliefert wird, um Ihnen jede beliebige Farbgestaltung zu ermöglichen. Die Sockelleiste "Osnabrück" ist plan geformt und im oberen Bereich abgerundet. Das verwendete Kiefernholz eignet sich sehr gut zur Fertigung von Sockelleisten und Fußleisten, da es von Hause aus mittelschwer und mittelhart, aber dennoch elastisch und zäh ist. Kiefernholz neigt zudem mäßig zum Schwinden und sich zu verwerfen. Vorteilhaft für Sockelleisten und Fußleisten ist, dass sich die Oberflächen von Kiefernholz gut bearbeiten lassen. Lasuren, Beizen und

Anbieter: ManoMano
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Schweres Gift
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor - Dr. med. Dr. med. dent. Manfred Nilius gewann als Schüler den "Jugend-Forscht"-Landespreis Niedersachsen für den Fachbereich Chemie und studierte nach dem Grundwehrdienst in der Marine Medizin und Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum (RUB). Absolvierte danach als Stipendiat des deutsch-französischen Hochschulkollegs (DFHK) das französische Staatsexamen in Humanmedizin an der Université Louis-Pasteur in Strasbourg (F.) sowie das deutsche Staatsexamen Humanmedizin an der RUB. Es folgten erste Eindrücke in der plastischen Chirurgie in der Abteilung für plastische Chirurgie und Handchirurgie des Bergmannheil Bochum sowie in der Abteilung für Mund-, Kiefer- und wiederherstellende Gesichtschirurgie (MKG) des Knappschaftskrankenhauses Bochum-Langendreer. Danach Stipendium für die chirurgische Weiterbildung an der Universität Carol Davila in Bukarest (R.) in Kinderchirurgie mit Schwerpunkt plastisch-rekonstruktiver Kiefer- und Gesichtschirurgie. Nach der ärztlichen Vollapprobation Studium der Zahnmedizin in München und Halle-Wittenberg. Anschließend Facharztausbildung zum MKG-Chirurgen an der Universität Freiburg i. Br., dem Universitätsspital Zürich (CH) sowie dem Klinikum Osnabrück. Internationale Publikationen und Vorträge mit dem Forschungsschwerpunkt computerassistierte Chirurgie, endoskopische OP-Techniken und humanitäre Hilfsprojekte. Zahnärztliche Promotion und Patententwicklung zum Thema nicht-invasive Navigationsschienen sowie ärztliche Promotion in der Toxikologie der Universität München (LMU) mit Auszeichnung. Im Jahr 2000 Gewinn des Dentsply-Förderpreises durch Forschungsarbeiten über das Thema der Schwermetall-Entgiftung mit Dithiolen. In der Folge dann Preisverleihung durch die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK). Facharztprüfung im Jahre 2003 in Hannover. Seit Anfang 2004 Niederlassung als Mund-, Kiefer und Gesichtschirurg in Gemeinschaftspraxis in Dortmund (www.maxfac.de).

Anbieter: buecher
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Schweres Gift
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor - Dr. med. Dr. med. dent. Manfred Nilius gewann als Schüler den "Jugend-Forscht"-Landespreis Niedersachsen für den Fachbereich Chemie und studierte nach dem Grundwehrdienst in der Marine Medizin und Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum (RUB). Absolvierte danach als Stipendiat des deutsch-französischen Hochschulkollegs (DFHK) das französische Staatsexamen in Humanmedizin an der Université Louis-Pasteur in Strasbourg (F.) sowie das deutsche Staatsexamen Humanmedizin an der RUB. Es folgten erste Eindrücke in der plastischen Chirurgie in der Abteilung für plastische Chirurgie und Handchirurgie des Bergmannheil Bochum sowie in der Abteilung für Mund-, Kiefer- und wiederherstellende Gesichtschirurgie (MKG) des Knappschaftskrankenhauses Bochum-Langendreer. Danach Stipendium für die chirurgische Weiterbildung an der Universität Carol Davila in Bukarest (R.) in Kinderchirurgie mit Schwerpunkt plastisch-rekonstruktiver Kiefer- und Gesichtschirurgie. Nach der ärztlichen Vollapprobation Studium der Zahnmedizin in München und Halle-Wittenberg. Anschließend Facharztausbildung zum MKG-Chirurgen an der Universität Freiburg i. Br., dem Universitätsspital Zürich (CH) sowie dem Klinikum Osnabrück. Internationale Publikationen und Vorträge mit dem Forschungsschwerpunkt computerassistierte Chirurgie, endoskopische OP-Techniken und humanitäre Hilfsprojekte. Zahnärztliche Promotion und Patententwicklung zum Thema nicht-invasive Navigationsschienen sowie ärztliche Promotion in der Toxikologie der Universität München (LMU) mit Auszeichnung. Im Jahr 2000 Gewinn des Dentsply-Förderpreises durch Forschungsarbeiten über das Thema der Schwermetall-Entgiftung mit Dithiolen. In der Folge dann Preisverleihung durch die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK). Facharztprüfung im Jahre 2003 in Hannover. Seit Anfang 2004 Niederlassung als Mund-, Kiefer und Gesichtschirurg in Gemeinschaftspraxis in Dortmund (www.maxfac.de).

Anbieter: buecher
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot